main		KV     Jahresprogramm        2 0 1 8	 	    	        ☖



		——————— ——————— 	  ——————— ——————— 	———————  



   Die letzte Platte in L



		——————— ——————— 	  ——————— ——————— 	———————   



		Der KV ist im Kolonnadenviertel ansässig. Die Umgebung ist geprägt von Wohngebäuden 
		in Plattenbauweise aus der DDR-Zeit, die auf dem alten Stadtgrundriss errichtet 
		und in ihrer Gestaltung den benachbarten Gründerzeitbauten angeglichen wurden. 
		Damit steht das 1990 fertig gestellte Viertel in Leipzig paradigmatisch für einen 
		deutlichen Wandel in Architektur und Städtebau, an dem sich die Aufbruchsstimmung 
		in der späten DDR ablesen lässt. 2019 soll das Viertel nun saniert werden: dabei 
		stehen ökonomische Interessen der Wohnungsbaugesellschaft dem Wunsch der BewohnerInnen 
		nach günstigen Mieten und einem ausgewogenen sozialen Gefüge gegenüber – flankiert 
		von der Frage nach dem notwendigen Erhalt der architektonischen Qualität. Vor diesem 
		Hintergrund untersucht der KV in seinem diesjährigen Programm Die letzte Platte in L 
		anhand unterschiedlicher Ausstellungsformate die gesellschaftlichen Funktionen von 
		Architektur und Stadt. Gemeinsam mit AnwohnerInnen und den Mitgliedern und Besucher-
		Innen des KV soll im Rahmen der Ausstellungen und Veranstaltungen des Jahresprogramms 
		über Szenarien einer zukünftigen Nachbarschaft diskutiert werden. 




	✔	März – Dezember 
			IWV  – Innere Westvorstadt	 				
			Experiment und Rückgriff im Leipziger Kolonnadenviertel
		Wechselnde Plakatserie mit Nico Joana Weber, 
		Jens Klein und Arthur Zalewski sowie Videointerviews 
		mit den Architekten des Kolonnadenviertels 
		m o r e


	✔	3. März – 15. April
			Hausdurchsuchung
		Einzelausstellung von Christin Kaiser 
		m o r e


		4. Mai – 26. Mai
			Vessel in Motion
		Gruppenausstellung mit Lotte Meret Effinger, 
		Pablo Ehmer, Lindsay Lawson, Anna McCarthy,
		Peggy Pehl, Teresa Schönherr, Ronny Szillo, 
		Lissy Willberg 
		
		
		Juni 
		Dauerhafte Rauminstallation 
		von Verena Issel
		
		Juni – Juli
		Im Zweifel öffentlich
		Projekt im öffentlichen Raum 
		tba

		Juni – Juli
		Unterbrechungen: Skripte, Proben, Gesten
		Gruppenausstellung mit Achim Lengerer 
		und Elske Rosenfeld

		September – Oktober
		Máj / My 
		Einzelausstellung von Stephanie Kiwitt

		November – Dezember
		KV Support: Simultanhalle
		Carte Blanche
 
	
 	Gefördert von der Stiftung Kulturwerk der VG Bild – Kunst, dem Kulturamt der Stadt Leipzig und der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen